5 Jobs für Medientechniker (m/w/d) in Nordrhein-Westfalen

Projektmanager Digital Solutions (m/w/d)
Stellenanzeige aus einem Partnerportal
Duisburg

Projektmanager Digital Solutions (m/w/d)PROJEKTMANAGER (M/W/D) DIGITAL SOLUTIONSDUISBURG, DEUTSCHLAND Durch die Symbiose von klassischem Ladenbau und Digital Retail gestalten wir Store Makers die Zukunft des Handels aktiv mit. Multisensorisches Storytelling ist dabei unsere Passion. Du möchtest Erlebnisräume mit smarten Technologien aufladen? Dann werde Teil unseres Digital Solutions-Teams, das ausgezeichnete Digital-to-Customer-Lösungen kreiert, die ebenso innovativ wie wirkungsvoll sind. Aufgrund des Wachstums suchen wir Verstärkung im Bereich Projektmanagement am Standort Duisburg.STELLENBESCHREIBUNG Eigenverantwortliche Gesamtkoordination und Abwicklung unserer Digital Projekte während aller Projektphasen (Time, Quality, Budget) Rollout- und Installationskoordination verbunden mit Kontrollbesuchen auf den Baustellen vor Ort Prozess- & Schnittstellenabstimmung mit unseren angrenzenden Abteilungen Sales, Commercial Management, Creative, Engineering, IT Operations und externen Partnern Übernahme der Kundenkommunikation und Kundenberatung auf Deutsch und Englisch Kaufmännisches Projektcontrolling mit Hilfe unserer Warenwirtschaftssysteme QUALIFIKATIONEN Mehrjährige Erfahrung und ausgeprägtes Know-How im Projektmanagement von Retail oder IT Projekten Technisches Verständnis für IT Medien und Softwarelösungen Abgeschlossenes Studium und/oder Ausbildung im Bereich IT / Projektmanagement oder Medientechnik von Vorteil Kenntnisse im Umgang mit Warenwirtschaftssystemen Kommunikationsstärke und Überzeugungskraft sowie eine strukturierte, zuverlässige und selbstständige Arbeitsweise Teamfähigkeit und konzeptionelle Fähigkeiten, ohne den Blick für pragmatische Lösungsansätze zu verlieren ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN Freue Dich auf eine tolle Teamgemeinschaft, spannende Projekte und neue Herausforderungen bei umdasch sowie: Flexible Arbeitszeiten und die Möglichkeit, zeitweise auch remote zu arbeiten Umfangreicher Einarbeitungsplan zum Start bei umdasch inkl. Buddy zur Einarbeitung Modernes Büro mit Parkmöglichkeiten vor dem Bürogebäude Sicherheit und Vorteile eines erfolgreichen Konzerns im Familieneigentum Du hast Fragen oder möchtest mehr erfahren? Deine Ansprechpartnerin: Melissa Zahlmann, 07263 401 150. Wir freuen uns auf Deine Bewerbung über unser Karriereportal.UMDASCH DIGITAL RETAIL GERMANY GMBH Mülheimer Straße 72-74, 47057 Duisburg

Key Account Manager (m/w/d) Digital Solutions
Stellenanzeige aus einem Partnerportal
Duisburg

KEY ACCOUNT MANAGER (M/W/D) DIGITAL SOLUTIONSDUISBURG, DEUTSCHLAND Durch die Symbiose von klassischem Ladenbau und Digital Retail gestalten wir Store Makers die Zukunft des Handels aktiv mit. Multisensorisches Storytelling ist dabei unsere Passion. Du möchtest Erlebnisräume mit smarten Technologien aufladen? Dann werde Teil unseres Digital Solutions-Teams, das ausgezeichnete Digital-to-Customer-Lösungen kreiert, die ebenso innovativ wie wirkungsvoll sind. Aufgrund des Wachstums suchen wir Verstärkung im Bereich Account Management am Standort Duisburg.STELLENBESCHREIBUNG Betreuung, Beratung und Weiterentwicklung namhafter Bestandskunden innerhalb eines Client-Teams Verantwortlich für einen koordinierten Kundenkontakt Angebotserstellung hinsichtlich Neuprojekte innerhalb von Bestandskunden und Durchführung von kontinuierlichen Vertragsanpassungen Projektübergabe an das Projektmanagement Repräsentation des Unternehmens bei Kundenveranstaltungen Pflege und Aktualisierung des Forecasts QUALIFIKATIONEN Technikaffine Vertriebspersönlichkeit, idealerweise mit einer kaufmännischen / technischen Ausbildung Mehrjährige B2B Account Erfahrung in relevanten Branchen bzw. Märkten (wie Retail, Digitalagentur, Medientechnik) Digital Signage, ESL und unterschiedliche Softwarelösungen sowie Individualprogrammierungen sind für Dich keine Fremdbegriffe Sehr gute Präsentationsfähigkeiten Deutsch (mind. C1) sowie Englisch (mind. B2) in Wort und Schrift Reisebereitschaft ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN Freue Dich auf eine tolle Teamgemeinschaft, spannende Projekte und neue Herausforderungen bei umdasch sowie: Flexible Arbeitszeiten und die Möglichkeit, zeitweise auch remote zu arbeiten Firmen-PKW, auch zur privaten Nutzung Umfangreicher Einarbeitungsplan zum Start bei umdasch inkl. Buddy zur Einarbeitung Modernes Büro mit Parkmöglichkeiten vor dem Bürogebäude Sicherheit und Vorteile eines erfolgreichen Konzerns im Familieneigentumg Du hast Fragen oder möchtest mehr erfahren? Deine Ansprechpartnerin: Melissa Zahlmann, 07263 401 150. Wir freuen uns auf Deine Bewerbung über unser Karriereportal.UMDASCH DIGITAL RETAIL GERMANY GMBH Mülheimer Straße 72-74, 47057 Duisburg JETZT

Hausmeister*in (w/m/d) (2421-nwMA-D4)
Stellenanzeige aus einem Partnerportal
Köln

Die Deutsche Sporthochschule Köln ist als Universität des Landes Nordrhein-Westfalen in ihrem Forschungsspektrum und mit rund 6.000 Studierenden in Deutschland einzigartig. Sie gehört auf ihrem Gebiet auch international zu den renommiertesten Universitäten. Im Dezernat Bauangelegenheiten und Gebäudemanagement ist in der Abteilung Infrastrukturelles Gebäudemanagement zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als Hausmeister*in (w/m/d) in Vollzeit mit einer regelmäßigen Wochenarbeitszeit von derzeit 39 Stunden und 50 Minuten unbefristet zu besetzen. Hausmeister*in (w/m/d) (2421-nwMA-D4) Ihre Aufgabenschwerpunkte Kontrolle der allgemeinen Ordnung, Sicherheit und Sauberkeit auf dem Campus Laufende Kontrolle der Unterrichtsräume auf entsprechende Nutzbarkeit, z. B. hinsichtlich Möblierung und Medientechnik Unterstützung bei Veranstaltungen aller Art auf dem Campus durch Materialbereitstellung, Aufsicht sowie Mitwirkung bei der Vor- und Nachbereitung Durchführung von kleineren bis mittleren Transportarbeiten Entsorgung von Elektroschrott, Altpapier und sonstigen Materialien nach Vorgabe Schließdienstaufgaben: Öffnen und Schließen der Liegenschaften Eigenständiges Ausführen von kleineren Reparaturarbeiten Betreuung von Dienstleistungsunternehmen und sonstigen Externen auf dem Campus Unterstützung bei der Wartung und Betreuung der Schließanlage Übernahme von Fahrdienstaufgaben mit dem PKW in Vertretungsfällen Post- und Botendienste Ihr Profil Erforderlich sind Eine abgeschlossene einschlägige handwerkliche Berufsausbildung Führerschein der Klasse BE Körperliche Belastbarkeit Bereitschaft zu Diensten an Wochenenden und Feiertagen sowie in den Abendstunden Bereitschaft, die Tätigkeit künftig ggf. im Schichtdienst auszuüben Engagement, Flexibilität, Verantwortungsbereitschaft und verbindliches Auftreten Erwünscht sind Erfahrung in der Betreuung von Liegenschaften im Umfeld einer Hochschule Unser Angebot Beschäftigung nach TV-L mit 30 Tagen Urlaub pro Jahr ein lebendiges und vielseitiges Aufgabenfeld vielseitige Fortbildungsmöglichkeiten zahlreiche Gesundheits- und Sportangebote Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf z. B. mit Kinderbetreuungsangeboten weitere Benefits, u. a. eine sehr gute Verkehrsanbindung, eine günstigere Verpflegung in unserer Mensa sowie vergünstigte Angebote über die Plattform „Corporate Benefits“ Bei Vorliegen der persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen erfolgt die Eingruppierung bis Entgeltgruppe 5 TV-L . Nähere Information zur Höhe des Entgelts finden Sie hier . Die Stufenzuordnung erfolgt unter Berücksichtigung der persönlichen beruflichen Erfahrungen. Die Deutsche Sporthochschule Köln strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an. Bewerbungen von qualifizierten Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. Frauen werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung und ihnen Gleichgestellte sind willkommen. Sie werden im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt. Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 2421-nwMA-D4 bis zum 25.06.2024 in einer zusammenhängenden PDF-Datei ausschließlich an bewerbung@dshs-koeln.de . Bei Fragen zum Aufgabengebiet wenden Sie sich bitte an Herrn Dr. Schüller unter Tel. 0221 4982-2070. Zu rechtlichen und verfahrenstechnischen Fragen steht Ihnen Frau Haas unter Tel. 0221 4982- 7531 für weitere Auskünfte gerne zur Verfügung . Besuchen Sie auch unsere Homepage www.dshs-koeln.de . Dort finden Sie unter www.dshs-koeln.de/datenschutz/ auch Informationen zum Umgang mit Ihren zum Zwecke der Bewerbung übermittelten personenbezogenen Daten. Herr Markus Sistig bewerbung@dshs-koeln.de Deutsche Sporthochschule Köln Am Sportpark Müngersdorf 6 50933 Köln

Direkt in Deinen Posteingang

Sobald ein neuer Job eingestellt wird, schicken wir Dir eine Mail.

Es gelten die Nutzungsbedingungen.
Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier.
Suchagenten-Benachrichtigung
Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (Doktorand*in) für Elektromobilität und Energiespeichersysteme
Stellenanzeige aus einem Partnerportal
Wuppertal

Die Bergische Universität Wuppertal ist eine moderne, dynamische und forschungsorientierte Campusuniversität mit interdisziplinär ausgerichteten Profillinien in Forschung und Lehre. Gemeinsam stellen sich hier mehr als 26.000 Forschende, Lehrende und Studierende den Herausforderungen in Gesellschaft, Kultur, Bildung, Ökonomie, Technik, Natur und Umwelt. In der Fakultät für Elektrotechnik, Informationstechnik und Medientechnik, am Lehrstuhl für Elektromobilität und Energiespeichersysteme, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt, befristet bis zu 3 Jahren, eine Stelle alsWissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (Doktorand*in) mit 100 % der tariflichen Arbeitszeit (Teilzeit ist möglich, bitte geben Sie bei der Bewerbung an, ob Sie auch bzw. nur an einer Teilzeitbeschäftigung interessiert wären) zu besetzen. Stellenwert: E 13 TV-L Fachliche und persönliche Einstellungsvoraussetzungen: sehr guter wissenschaftlicher Universitätsabschluss (Master of Science oder vergleichbar) im Fach Elektrotechnik oder Wirtschaftsingenieurwesen (Schwerpunkt: Elektrotechnik) vertiefte Kenntnisse im Bereich elektrochemischer Speichersysteme sind von Vorteil stark ausgeprägtes Interesse an der Modellierung und Simulation von elektrochemischen Speichersystemen Interesse an der Erforschung und Entwicklung von elektrochemischen Speichersystemen und Batteriemanagementsystemen Interesse an der Arbeit mit Studierenden in Forschung und Lehre eine strukturierte und zuverlässige Arbeitsweise sowie eine schnelle Auffassungsgabe werden vorausgesetzt gute Englischkenntnisse Aufgaben und Anforderungen: Die Ausschreibung richtet sich an Hochschulabsolvent*innen mit Interesse an einer Promotion auf dem Gebiet der elektrochemischen Speichersysteme. Der*die Stelleninhaber*in arbeitet im Rahmen des von der EU und dem Land NRW geförderten Forschungsprojekts „Re-use / Re-purpose von Elektrofahrzeug-Batterien" an dem zukunftsweisenden ingenieurwissenschaftlichen Thema der Second-Life Nutzung von Lithium-Ionen-Batterien an der Schnittstelle zwischen Mobilitäts- und Energiewende. Ziel des Forschungsprojektes ist die Prüfung und Klassifizierung der Batterien so zuverlässig durchzuführen, dass für die zukünftige Nutzung als Energiespeicher eine Leistungs- und Nutzungsgarantie gegeben werden kann. Für die Forschung steht dem*der Stelleninhaber*in u. a. ein Anfang 2023 in Betrieb genommenes Batterielabor zur Verfügung. Unter anderem können die folgenden Themen Teil der Forschungstätigkeit sein: Alterungsanalyse von elektrochemischen Speichersystemen Gesundheitsbewertung von elektrochemischen Speichersystemen Bewertung und Klassifizierung von elektrochemischen Speichersystemen für Second-Life-Anwendungen Konzeptionierung von stationären Batteriesystemen für den Einsatz in elektrischen Netzen Entwicklung von Batteriemanagementsystemen (z. B. für stationäre Energiespeichersysteme) Präsentation der Ergebnisse auf internationalen Konferenzen Des Weiteren ist die regelmäßige selbstständige Durchführung von Lehrveranstaltungen im Umfang von 4 LVS, wie. z. B. Übungen in den Fächern Energiespeicher und Elektromobilität, Teil der Aufgabenstellung. Die Mitwirkung bei der Weiterentwicklung von Lehrveranstaltungen sowie der Einwerbung von Drittmittelprojekten wird erwartet. Es handelt sich um eine Qualifizierungsstelle im Sinne des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes (WissZeitVG), die zur Förderung eines Promotionsverfahrens dient. Die Stelle ist befristet für die Dauer des Promotionsverfahrens, jedoch vorerst bis zu 3 Jahren, zu besetzen. Eine Verlängerung zum Abschluss der Promotion ist innerhalb der Befristungsgrenzen des WissZeitVG ggf. möglich. Kennziffer: 24061 Bewerbungen (mit Anschreiben, Lebenslauf, Nachweis des erfolgreichen Studienabschlusses, Arbeitszeugnissen, ggf. Nachweis einer Schwerbehinderung als PDF-Datei) sind grundsätzlich nur möglich über das Onlineportal der Bergischen Universität Wuppertal: https://stellenausschreibungen.uni-wuppertal.de. Unvollständig eingereichte Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden! Ansprechpartner für das Anschreiben ist Herr Prof. Dr.-Ing. Benedikt Schmülling. Bewerbungen von Menschen jeglichen Geschlechts und von Menschen mit Schwerbehinderung sind willkommen. Frauen werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Die Rechte von Menschen mit einer Schwerbehinderung, bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt zu werden, bleiben unberührt. Bewerbungsfrist: 08.07.2024

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in im Bereich Zukunft der Mobilität
Stellenanzeige aus einem Partnerportal
Wuppertal

Die Bergische Universität Wuppertal ist eine moderne, dynamische und forschungsorientierte Campusuniversität mit interdisziplinär ausgerichteten Profillinien in Forschung und Lehre. Gemeinsam stellen sich hier mehr als 26.000 Forschende, Lehrende und Studierende den Herausforderungen in den Bereichen Gesellschaft, Kultur, Bildung, Ökonomie, Technik, Natur und Umwelt. In der Fakultät für Elektrotechnik, Informationstechnik und Medientechnik, am Institute for Technologies and Management of Digital Transformation (Leitung: Herr Prof. Dr.-Ing. Tobias Meisen), ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt, befristet bis zum 31.12.2026, eine Stelle alsWissenschaftliche*r Mitarbeiter*in mit 100 % der tariflichen Arbeitszeitzu besetzen. (Teilzeit ist möglich, bitte geben Sie bei der Bewerbung an, ob Sie auch bzw. nur an einer Teilzeitbeschäftigung interessiert wären) Stellenwert: E 13 TV-L Sie wollen die Mobilität der Zukunft aktiv mitgestalten? Dann kommen Sie zu uns! Wir suchen engagierte, eigenverantwortlich arbeitende Kolleg*innen, die in einem interdisziplinären Team Mobilitätsakteure auf dem Weg in die Zukunft unterstützen wollen. Das Projekt „innocam.NRW – Kompetenznetzwerk automatisierte und vernetzte Mobilität“ ist die zentrale und neutrale Anlaufstelle für alle Akteure aus Mobilitätsbranche, Wissenschaft, Verwaltung, vor allem auch für Kommunen. Ziel von innocam.NRW ist die Stärkung der verkehrsträgerübergreifenden und interdisziplinären Zusammenarbeit für den zukünftigen Verkehr von Personen und Gütern. Renommierte Partner aus Forschung und Praxis bearbeiten in enger Kooperation vielfältige und spannende Aufgaben. Seien Sie dabei und werden Sie Teil unseres Teams! Mehr Informationen finden Sie unter www.innocam.nrw/. Fachliche und persönliche Einstellungsvoraussetzungen: Mindestens gut abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom, Master oder vergleichbar) in den Bereichen Wirtschaftswissenschaft, Wirtschaftsingenieurwesen, Maschinenbau, Elektrotechnik oder vergleichbar Konzeptionelles Denken, Eigeninitiative, Kreativität und persönliches Engagement Teamfähigkeit sowie überzeugendes und verbindliches Auftreten Sehr gute Kommunikationsfähigkeit in Wort und Schrift (deutsch und englisch) Sichere Beherrschung von MS Office Hohe Affinität zu Themen der Transformation und der Mobilität der Zukunft Erste Berufserfahrung in der Mobilitätswirtschaft oder vergleichbaren, dynamischen Innovationsfeldern sowie Erfahrung im Umgang mit Akteuren aus Verwaltung, Wissenschaft, Wirtschaft, Verbänden, Multiplikatoren und Politik sind von Vorteil Aufgaben und Anforderungen:: Thematisch-inhaltliche Auseinandersetzung mit den mit technologischen, wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und politischen Fragen im Bereich automatisierte und vernetzte Mobilität sowie deren zielgruppenspezifische Aufbereitung Konzeption und Durchführung von Studien (einschließlich Befragungen) Entwicklung und Erprobung innovativer Lösungsansätze im Rahmen der Initial- und Orientierungsberatung von kommunalen Akteuren Entwicklung und Anwendung von Konzepten und Methoden für die Evaluation der im Projekt entwickelten Beratungs-, Weiterbildungs- und sonstigen Dienstleistungsangebote Kommunikation mit allen Akteuren im Ökosystem „Automatisierte und vernetzte Mobilität“ im Rahmen von Ausbau und Pflege des Netzwerkes Verantwortung für die Projektkoordination inkl. der administrativen Projektsteuerung in Abstimmung mit der Drittmittelstelle der BUW sowie der Abstimmung mit den externen Projektpartnern Erstellung von Projekt-/Forschungsberichten Erstellung von wissenschaftlichen Publikationen Entwicklung von Projektideen einschließlich der Beantragung von Fördermitteln Bei Rückfragen können Sie sich gerne an Herrn Dr. Michael Krause (krause@uni-wuppertal.de) wenden. Es handelt sich um eine Qualifizierungsstelle im Sinne des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes (WissZeitVG), die zur Förderung der folgenden wissenschaftlichen oder künstlerischen Qualifizierung besetzt werden kann: Erwerb von Berufserfahrungen bei der Durchführung des Projektes „innocam.NRW“. Die Laufzeit des Arbeitsvertrages wird der angestrebten wissenschaftlichen Qualifizierung angemessen gestaltet. Kennziffer: 24052 Bewerbungen (mit Anschreiben, Lebenslauf, Nachweis des erfolgreichen Studienabschlusses, Arbeitszeugnissen, ggf. Nachweis einer Schwerbehinderung als PDF-Datei) sind grundsätzlich nur möglich über das Onlineportal der Bergischen Universität Wuppertal: https://stellenausschreibungen.uni-wuppertal.de . Unvollständig eingereichte Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden! Ansprechpartner für das Anschreiben ist Herr Dr. Michael Krause. Bewerbungen von Menschen jeglichen Geschlechts und von Menschen mit Schwerbehinderung sind willkommen. Frauen werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Die Rechte von Menschen mit einer Schwerbehinderung, bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt zu werden, bleiben unberührt. Bewerbungsfrist: 15.07.2024