Bauwesen, Architektur - 8 Jobs in Nordrhein-Westfalen

Technischer Sachgebietsleiter (m/w/d) für die Stadterneuerung und Flächenentwicklung
Stellenanzeige aus einem Partnerportal
Duisburg

Duisburg – kontrastreich und lebendig: Naherholungsgebiete, Industriekultur, kulturelle Angebote, sportliche Highlights und eine attraktive Arbeitgeberin. Die Stadt Duisburg sucht für das Amt für Stadtentwicklung und Projektmanagement eine*ntechnische*n Sachgebietsleiter*in für die Stadterneuerung und Flächenentwicklung Nord Die Stadt Duisburg wurde 2019 vom Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen in das Modellvorhaben zur Weiterentwicklung der Städtebauförderung aufgenommen. Mit Hilfe des Förderprogramms sollen in den Ortsteilen Alt-Hamborn und Marxloh unter dem Titel "Stark im Norden" notwendige Investitionen in den Ausbau der Bildungsinfrastruktur und die Erneuerung der öffentlichen Stadträume getätigt werden. Das Sachgebiet vertritt das Projekt in der Öffentlichkeit und steuert die Umsetzung der einzelnen Teilmaßnahmen.Ihre Aufgabenschwerpunkte Leitung des Sachgebietes Stadterneuerung und Flächenentwicklung Nord Übernahme der Projektleitung für die Stadterneuerungsmaßnahme „Stark im Norden“ Auswahl von zukünftigen Stadterneuerungsgebieten durchführen Erarbeitung von Stadtentwicklungskonzepten initiieren und steuern von Stadterneuerungsgebieten im Rahmen der Städtebauförderung Bearbeiten gesamtstädtischer Sonderthemen und Maßnahmen z.B. zur Infrastrukturentwicklung, Wohnbauentwicklung, Konkretisierung und Umsetzung „Innovativer Stadträume“ Ziele der Stadtentwicklungsstrategie Duisburg 2027 projektbezogen umsetzen und steuern Vorlagen und Sitzungsunterlagen erstellen bzw. vorbereiten, an Sitzungen der politischen Gremien beratend und referierend teilnehmen, Öffentlichkeit informieren, an Bürgerbeteiligungen teilnehmen einschl. Erörterung und Präsentation der Planungen Beauftragen und Steuern von Planungsleistungen Dritter Verantwortlichkeit für die Führung, Steuerung sowie die Zielerreichung des Sachgebietes Sicherstellung der Belange des Arbeits- und Gesundheitsschutzes sowie des Datenschutzes im Sachgebiet Ihre fachlichen Kompetenzen eine abgeschlossene wissenschaftliche Hochschulbildung (Master oder Diplom Univ.) des Studienfaches Stadtplanung oder Raumplanung, Architektur, Geografie mit der Vertiefung Stadtplanung/ Städtebau und eine anschließende mindestens 3-jährige dienliche Berufserfahrung nach Erwerb der jeweiligen o.a. Qualifikation als Beamt*in darüber hinaus die Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, zweites Einstiegsamt des bautechnischen Verwaltungsdienstes des Landes NRW (VAPbD LG 2.2)/ Abschluss als Bauassessor*in Ihre persönlichen Kompetenzen Leitungserfahrungen nach Erwerb der jeweiligen o.a. Qualifikation sind wünschenswert ein Abschluss als Bauassessor*in ist als Beamt*in erforderlich, darüber hinaus wünschenswert eine hohe Verantwortungsbereitschaft und Eigeninitiative verbunden mit sozialer und personeller Kompetenz Fähigkeit, Mitarbeiter*innen zu motivieren, zu führen sowie eigenständiges Handeln dieser zu fördern stark ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit in der Öffentlichkeit und in den politischen Gremien Details Einstellungszeitpunkt: ab sofort Stellenwert: A 14 LBesG NRW / EG 14 F1 TVöD über die Berücksichtigung von stufenlaufzeitrelevanter Berufserfahrung wird auf individueller Basis entschieden Besoldung nach dem Landesbesoldungsgesetz NRW (LBesG) bzw. Eingruppierung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) Vollzeit (Teilzeit grundsätzlich möglich) Wir bieten Ihnen einen krisensicheren Arbeitsplatz eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexibles und mobiles Arbeiten tarifrechtliche Sonderzahlungen eine qualifizierte Personalentwicklung eine moderne Arbeitsplatzausstattung vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten ein innovatives Gesundheitsmanagement attraktive Mobilitätsangebote Corporate Benefits Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie uns Ihre Bewerbung in deutscher Sprache – bestehend aus Anschreiben, Lebenslauf, Nachweise der geforderten Qualifikationen sowie Arbeitszeugnisse/dienstliche Beurteilungen – ausschließlich in digitaler Form als PDF-Datei über unsere Karriereseite www.duisburg.de/karriere unter Angabe der Kennziffer 61-14/847 (98) bis zum 12.03.2024. Diversität und Chancengleichheit sind uns wichtig. Alle Bewerbungen - unabhängig von ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Geschlecht, Weltanschauung oder Behinderung - sind ausdrücklich erwünscht. Bewerbungen von Frauen werden in der Auswahlentscheidung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW sowie des Gleichstellungsplans der Stadt Duisburg (www.duisburg.de/frauenbuero) besonders berücksichtigt. Bei gleicher Eignung werden schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerber*innen besonders berücksichtigt. Sie haben keine Möglichkeit, Ihre Bewerbung online einzureichen? Dann rufen Sie uns an – wir finden eine Lösung. Sie haben noch Fragen zum Bewerbungsverfahren? Hierfür steht Ihnen Tobias Riesterer, Amt für Personal- und Organisationsmanagement, Telefon: 0203/283-2988 gerne zur Verfügung. Sie haben noch fachliche Fragen? Dann wenden Sie sich bitte an Falko Kupsch, Amt für Stadtentwicklung und Projektmanagement, Telefon: 0203/283-8492.

Direkt in Deinen Posteingang

Sobald ein neuer Job eingestellt wird, schicken wir Dir eine Mail.

Es gelten die Nutzungsbedingungen.
Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier.
Suchagenten-Benachrichtigung