Teilprojektleitung Finanzen (m/w/d)

Köln

Stellenbeschreibung

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Teilprojektleitung Finanzen (m/w/d)

zur Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes (BTHG) in den Einrichtungen des LVR-Dezernates 8 / Klinikverbund und Verbund Heilpädagogischer Hilfen.

Stelleninformationen

Standort: Köln

Befristung: Befristet bis 31.12.2025

Arbeitszeit: Voll-/ oder Teilzeit

Vergütung: E14 TVöD

Kontaktinformationen

Ansprechperson: Herr Kreacsik

Telefon 0221 809-6046

Bewerbungsfrist 25.11.2022

Ihre Aufgaben

Das BTHG als umfassende Sozialrechtsreform ist zum 01.01.2017 in Kraft getreten. Sämtliche zentralen Prozesse (Betreuung der Kunden*innen, Hilfeplan-Verfahren, Finanzierungssystematik, Personalbewirtschaftung, IT-Verfahren etc.) der Einrichtungsverbünde des Dezernates Klinikverbund und Verbund Heilpädagogischer Hilfen sind davon betroffen und an den neuen gesetzlichen Anforderungen auszurichten. Die Teilhabeleistungen der Einrichtungsverbünde sind in enger Abstimmung mit weiteren Anbietern sowie den relevanten Kostenträgern neu zu definieren und eine leistungsgerechte Refinanzierung sicherzustellen.

Die Projektgruppe Finanzen setzt sich zusammen aus den Verantwortlichen der Einrichtungen und der Verbundzentrale. Die Schnittstellen zwischen den internen Verantwortlichen (z.B. Leistungsabrechnung, Finanzbuchhaltung, Controlling und Vertragsmanagement) sowie auch den externen Prozessbeteiligten (z.B. Kostenträger) sind von der Teilprojektleitung Finanzen in enger Abstimmung mit der fachlichen Projektleitung zu koordinieren.

Aufgabe der Teilprojektleitung Finanzen ist zudem die Vorbereitung der Sitzungen, Sitzungsleitung, Dokumentation der Arbeitsergebnisse und Controlling der Bearbeitung des Teilprojektes, wie auch der Unterarbeitsgruppen.

Zudem vertritt die Teilprojektleitung den Bereich Finanzierung im Gesamtprojekt des Dezernates und in den relevanten Projektgruppen der Kostenträger und der IT. Darüber hinaus koordiniert die Teilprojektleitung die Veränderungsprozesse in der Leistungsfinanzierung und steht hierzu im engen Austausch mit dem Träger der Eingliederungshilfe sowie weiteren relevanten Kostenträgern. Ein wesentliches Ziel des Teilprojektes ist neben der Umsetzung der sozialrechtlichen Vorschriften, auch eigene Umsetzungs- und Finanzierungskonzepte zu entwickeln, die in die Diskussion und fachliche Weiterentwicklung im Rahmen des BTHG eingebracht werden.

Ihr Profil

Voraussetzung für die Besetzung:

Ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Studienbereich der Wirtschaftswissenschaften, Sozialwissenschaften oder Rechtswissenschaften oder im Studiengang Verwaltungswissenschaft (Master, Magister, 2. juristisches Staatsexamen oder Universitätsdiplom)

Wünschenswert sind:

  • Mindestens 2-jährige Berufserfahrung in einer Einrichtung des Sozial- oder Gesundheitswesens
  • Zusatzausbildung im Bereich Krankenhaus-, Gesundheits- oder Sozialmanagement
  • Kenntnisse über die aktuellen Entwicklungen im Bereich der Finanzierung der Eingliederungshilfe und Pflegeversicherung
  • Kenntnisse der relevanten Rechtsgebiete (SGB V, SGB IX, SGB XI, SGB XII)
  • Betriebswirtschaftliche Kenntnisse (Finanzierung, Controlling, Organisation)
  • Projekterfahrung/ Erfahrung mit Projekt-, Team- und Gruppenarbeit
  • Erfahrung im Umgang mit Präsentations-, Moderations-, Kommunikations- und Problemlösungstechniken
  • Analytisches Denk – und Urteilsvermögen
  • Kommunikations- und Verhandlungsgeschick sowie Durchsetzungsvermögen
  • Ausgeprägtes eigeninitiatives Engagement und hohe Belastbarkeit

Wir bieten Ihnen

  • 30 Tage Urlaub bei einer 5-Tage-Woche
  • Renten- und Lebensphasen Beratung
  • Teilzeit möglich
  • Sicherer Arbeitsplatz
  • Vielfältiges Aufgabengebiet
  • Familienfreundliche Arbeitsbedingungen
  • Freier Eintritt in die LVR-Museen
  • Tarifliche Bezahlung (TVöD)
  • Chancengleichheit und Diversität
  • Vielfältige Entwicklungs- und Fortbildungsmöglichkeiten

Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Über uns

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 21.000 Beschäftigten für die 9,7 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 20 Museen und Kultureinrichtungen, vier Jugendhilfeeinrichtungen, dem Landesjugendamt sowie dem Verbund Heilpädagogischer Hilfen erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden. „Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke.

Der LVR steht für Vielfalt. Unser Ziel ist es, dies auch in unserer Beschäftigtenstruktur abzubilden.

Mehr Informationen über den LVR finden Sie unter www.lvr.de.

Wissen, was los ist: Folgen Sie uns auf Instagram, Facebook und Twitter!

Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung bei:

  • Anschreiben
  • Lebenslauf
  • aktuelles Arbeitszeugnis bzw. dienstliche Beurteilung
  • Nachweis über den Studienabschluss
  • Bei Studienabschlüssen, die im Ausland erworben wurden: Zeugnisbewertung der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) (www.kmk.org/zab)

Mehr zum Job

Beschäftigungsart Festanstellung, Befristete Anstellung
Arbeitsort 50667 Köln

Arbeitgeber

Stellenanzeige aus einem Partnerportal