Prüferin / Prüfer (m/w/d) der Laufbahngruppe 2.1 (Verkehr und Stadtentwicklung) Vollzeit / Teilzeit

Düsseldorf
Stellenanzeige aus einem Partnerportal

Stellenbeschreibung

Prüferin / Prüfer (m/w/d) der Laufbahngruppe 2.1 (Verkehr und Stadtentwicklung) Vollzeit / Teilzeit

Bereit, den Dingen auf den Grund zu gehen?

Sie haben Interesse an einer strategischen Prüfung und Beratung der Landesregierung
Nordrhein-Westfalens?

Sie wollen Empfehlungen entwickeln, wie die Aufgaben wirtschaftlicher und sparsamer
wahrgenommen werden könnten?

Dann sind Sie bei uns richtig!

Zur Verstärkung des Prüfungsgebietes IV B mit seinen fachlichen Schwerpunkten Verkehr (Straßen- und Radwegebau, öffentlicher Personennahverkehr, Schienenverkehr, Luft- und Schifffahrt) und Stadtentwicklung (Anpassungs- und Transformationsmaßnahmen im Bereich Städtebau und Stadtentwicklung) sucht der Landesrechnungshof Nordrhein-Westfalen (LRH) für die Aufgabenwahrnehmung bei seinen Staatlichen Rechnungsprüfungsämtern insgesamt

drei Prüferinnen / Prüfer (m/w/d) der Laufbahngruppe 2.1 (Verkehr und Stadtentwicklung)

Die Staatlichen Rechnungsprüfungsämter mit ihren Standorten Arnsberg, Detmold, Düsseldorf, Köln und Münster gehören zum Geschäftsbereich des LRH. Dieser ist eine nur dem Gesetz unterworfene oberste Landesbehörde. Als unabhängiges Organ der öffentlichen Finanzkontrolle prüft er die Haushalts- und Wirtschaftsführung des Landes, berät Verwaltung und Landtag und informiert die Öffentlichkeit, z. B. im Rahmen seines Jahresberichts.

Ihre Aufgaben:

  • Sie entwickeln Ideen und Konzepte für Prüfungen in den o. a. Aufgabenbereichen und führen diese mit einem Prüfungsteam durch.
  • Sie werten die Prüfungsergebnisse aus, erarbeiten Lösungs- und Verbesserungsvorschläge und erörtern diese mit den geprüften Stellen.
  • Sie verfassen Berichte, in denen die Prüfungsergebnisse strukturiert und wissenschaftlich dargestellt sind.

Sie bringen mit:

  • Ein erfolgreich abgeschlossenes Studium zum Bachelor of Laws/Bachelor of Arts oder vergleichbar mit wirtschaftswissenschaftlichem oder rechtswissenschaftlichem Schwerpunkt oder einen Abschluss als Diplom-Verwaltungswirt/-in, Diplom-Finanzwirt/-in oder vergleichbar,
  • alternativ die Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt (ehemals gehobener Dienst) mit Bezug zu den Fachrichtungen Bauingenieur-, Verkehrs- oder Wirtschaftsingenieurwesen mit Schwerpunkt Bauwesen oder ein erfolgreich abgeschlossenes Studium der zuvor genannten Fachrichtungen (Diplom/Bachelor),
  • bei verbeamteten Bewerberinnen/Bewerbern: max. eine Besoldung nach A 11 oder A 12 LBesO A NRW (je nach Laufbahn), bei Tarifbeschäftigten: max. eine Eingruppierung nach EG 12 TV-L und die Bereitschaft zur Verbeamtung,
  • die Fähigkeit, komplexe Sachverhalte zu analysieren, zu strukturieren und zu bewerten,
  • Offenheit für neue und übergreifende Themen,
  • sehr gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit,
  • hohe Motivation, Kommunikationsfähigkeit, Eigeninitiative und Einsatzbereitschaft, Freude an der Arbeit im Team, aber auch die Fähigkeit zur selbstständigen Arbeit und
  • die Bereitschaft und gesundheitliche Eignung zu Dienstreisen, im Einzelfall auch landesweit.
  • Von Vorteil sind zudem mehrjährige Berufserfahrungen, die einschlägige Bezüge zu den fachlichen Aufgabenbereichen des Prüfungsgebietes IV B aufweisen.

Sie erwartet:

  • Eine strukturierte Einarbeitung mit enger fachlicher Begleitung,
  • ein vielseitiger Arbeitsplatz mit umfangreichen Fortbildungsangeboten in einem interdisziplinären Team,
  • als Beamtin / Beamter Beförderungsmöglichkeiten bis A 13,
  • in einem familienfreundlichen Umfeld mit Möglichkeiten der flexiblen und mobilen Arbeit und
  • die Chance eines späteren Einsatzes zu anderen Themenschwerpunkten.

Wenn Sie das Prüfungsgebiet IV B bei seinen verantwortungsvollen Aufgaben unterstützen wollen, bewerben Sie sich bis zum 12.06.2024 online über Interamt . Bitte teilen Sie ergänzend mit, für welches der o. a. Staatlichen Rechnungsprüfungsämter Ihre Bewerbung Berücksichtigung finden soll.

Gerne steht Ihnen für weitere Fragen zu Ihrem künftigen Einsatzgebiet der Referatsleiter des Prüfungsgebietes IV B, Herr Dr. Birkhäuser, unter (0211) 3896-239 zur Verfügung.

Weitere Hinweise zum Bewerbungsverfahren

Einzusendende Bewerbungsunterlagen

  • tabellarischer Lebenslauf mit ausführlichem beruflichem Werdegang
  • Abschlusszeugnisse des entsprechenden Studiums
  • Schulabschlusszeugnisse und ggf. sonstige Qualifikationsnachweise sowie Beurteilungen über die bisherigen Tätigkeiten
  • letzte Ernennung sowie Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte

Ihre Bewerbung mit den Unterlagen können Sie auch schriftlich auf dem Postweg an die Präsidentin des Landesrechnungshofs Nordrhein-Westfalen, Konrad-Adenauer-Platz 13, 40210 Düsseldorf richten. Bitte achten Sie in diesem Fall darauf, dass Sie keine Originaldokumente einreichen. Eine Bewerbungsmappe ist nicht erforderlich. Bei verfahrenstechnischen Fragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung wenden Sie sich bitte an Herrn Kowollik unter: (0211) 3896-380.

Allgemeine Hinweise

Das Land Nordrhein-Westfalen und der Landesrechnungshof Nordrhein-Westfalen fördern die berufliche Entwicklung von Frauen. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. In Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Bewerbungen schwerbehinderter und ihnen gleichgestellter behinderter Menschen im Sinne von § 2 SGB IX sind erwünscht.

Die Ausschreibung richtet sich ausdrücklich auch an Menschen mit Einwanderungsgeschichte.

Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist für den Landesrechnungshof Nordrhein-Westfalen ein wichtiges Anliegen. Unter Berücksichtigung der Anforderungen an die ausgeschriebenen Stellen sind Teilzeitmodelle daher grundsätzlich möglich.

Hinweis zum Datenschutz

Eine verschlüsselte Übermittlung Ihrer Bewerbung per E-Mail ist derzeit beim Landesrechnungshof Nordrhein-Westfalen nicht möglich. Bei datenschutzrechtlichen Bedenken haben Sie daher die Möglichkeit, sich auch auf dem Postweg zu bewerben.

Es werden nur die persönlichen Daten von Ihnen erhoben, die zur ordnungsgemäßen Durchführung des Bewerbungsverfahrens erforderlich sind. Ihre Daten werden zudem nur weiterverarbeitet, wenn es zu einer Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses kommt.

Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften, insbesondere der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem Datenschutzgesetz Nordrhein-Westfalen (DSG NRW) sowie der unter Datenschutz - Landesrechnungshof Nordrhein-Westfalen (nrw.de) abrufbaren Datenschutzerklärung des Landesrechnungshofs Nordrhein-Westfalen.

Bei weiteren Fragen erreichen Sie die Datenschutzbeauftragte des Landesrechnungshofs Nordrhein-Westfalen per E-Mail unter Beauftragte.Datenschutz@lrh.nrw.de oder über die Adresse: Landesrechnungshof Nordrhein-Westfalen, Behördliche Datenschutzbeauftragte, Konrad-Adenauer-Platz 13, 40210 Düsseldorf, sowie telefonisch unter (0211) 3896-0.

Mehr zum Job

Beschäftigungsart Festanstellung, Befristete Anstellung
Arbeitsort
59755 Düsseldorf