Prozessmanager*in Identity and Access Management (m/w/d)

Osnabrück
Stellenanzeige aus einem Partnerportal

Stellenbeschreibung

Im Rechenzentrum werden die zentralen IT-Dienste für die Einrichtungen der Universität Osnabrück angeboten. Unser engagiertes Team gewährleistet den Betrieb des Hochschuldatennetzes, einer umfangreichen Server- und Speicherinfrastruktur, die Betreuung der Client-Systeme sowie die Bereitstellung der öffentlichen PC-Pools. In unserem neu errichteten Rechenzentrumsgebäude steht dafür eine leistungsstarke und moderne Infrastruktur zur Verfügung. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt Verstärkung durch eine*n

Prozessmanager*in Identity and Access Management (m/w/d)

(Entgeltgruppe 13 TV-L, 50 %)

befristet bis zum 31.12.2027.

Ihre Aufgaben:

  • Die Entwicklung und Umsetzung des Change-Managements im Identity- und Access-Management (IAM)
  • Erfassung und Umsetzung der Prozesse im IAM, auch im Gesamtzusammenhang mit föderierten Diensten sowie externen Dienstleister*innen
  • Beratung bei der Nutzung zentraler IAM-Systeme
  • Schulung von Mitarbeitenden in Bezug auf IAM-Richtlinien und -Verfahren
  • Unterstützung bei der Konfiguration von Schnittstellen zu weiteren Systemen, in Abstimmung mit den jeweiligen zuständigen Personen
  • Unterstützung bei der Umsetzung und dem Betrieb von IT-Audit- und IT-Compliance-Prozessen und -Anwendungen

Einstellungsvoraussetzungen:

  • Ein einschlägiges abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder vergleichbar) in Wirtschaftsinformatik, Informatik, Wirtschafts-, Informationswissenschaften oder mit Schwerpunkt in mindestens einem der folgenden Bereiche: Prozess-, Change-, Organisationsmanagement, Softwarearchitekturen, IT-Sicherheit
  • Deutschkenntnisse auf dem Sprachniveau B2

Idealerweise verfügen Sie über:

  • Analytische und konzeptionelle Fähigkeiten, Kommunikations- und Präsentations- sowie Gender- und Diversity-Kompetenz
  • Erfahrungen im Prozess- und Projektmanagement
  • Erfahrungen im Bereich Change-Management
  • Erfahrungen im Bereich Identity- und Access-Management
  • Kenntnisse in den Bereichen IT-Audit und IT-Compliance
  • Kenntnisse von Server-, Datenbankmanagement-, Directory- und Speicherdiensten

Wir bieten:

  • Eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem motivierten Team mit den Vorteilen einer öffentlichen Arbeitgeberin
  • Flexible Arbeitszeitgestaltung, mit optionalem mobilem Arbeiten und 30 Urlaubstagen pro Kalenderjahr
  • Attraktive und vielfältige Fort- und Weiterbildungsangebote

Als familiengerechte Hochschule setzt sich die Universität Osnabrück für die Vereinbarkeit von Beruf/Studium und Familie ein.

Wir verfolgen die Ziele der Chancengerechtigkeit und streben eine gerechte Repräsentanz aller gesellschaftlichen Gruppen unter unseren Mitarbeitenden an. Hierzu ermutigen wir Personen aller Geschlechter und Geschlechtsidentitäten sich zu bewerben und begrüßen dabei ausdrücklich die Bewerbungen von Menschen, die von struktureller Diskriminierung betroffen sind.

Schwerbehinderte Bewerber*innen und diesen gleichgestellte Personen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 31. Mai 2024 an den Leiter des Rechenzentrums der Universität Osnabrück, Dr. Andreas Knaden, (Bewerbungen per E-Mail in einer PDF-Datei mit einer Größe von maximal 5 MB) rz@uni-osnabrueck.de, Betreff ‚Bewerbung IAM‘. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Weitere Informationen zu dieser Stellenausschreibung erteilt Herr Sebastian Osada unter Tel. 0541 969 - 2302.

Weitere Stellenangebote der Universität Osnabrück finden Sie unter: www.uni-osnabrueck.de/stellenangebote

Mehr zum Job

Beschäftigungsart Festanstellung
Arbeitsort
49074 Osnabrück