Personalsachbearbeiter*in (m/w/d) und Koordinator*in (m/w/d) der Integration ausländischer Mitarbeitender

Bonn
Stellenanzeige aus einem Partnerportal

Stellenbeschreibung

LVR-Klinik Bonn
Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Bonn

Personalsachbearbeiter*in (m/w/d) und Koordinator*in (m/w/d) der Integration ausländischer Mitarbeitender für die LVR-Klinik Bonn gesucht

  • Standort:
    Bonn
  • Einsatzstelle:
    LVR-Klinik Bonn
  • Vergütung:
    E 9c TVöD
  • Arbeitszeit:
    Vollzeit / Teilzeit
  • Beschäftigungsverhältnis:
    befristet auf zwei Jahre
  • Besetzungsstart:
    ab sofort
  • Bewerbungsfrist:
    21.07.2024

Das sind Ihre Aufgaben

  • Personalsachbearbeitung: Neben der Pflege und Prüfung von Mitarbeitendenstammdaten in SAP und SPX erwarten Sie vielseitige und interessante Aufgaben. Sie unterstützen die Leitung der Personalabteilung im operativen Tagesgeschäft durch regelmäßigen kollegialen Austausch. Als Teil unserer Serviceabteilung betreuen Sie einen Bereich unserer Klinik und sind im ständigen Austausch mit den Führungskräften und Mitarbeitenden, um alle arbeitsrechtliche Fragen vom Eintritt bis zum Austritt zu klären. Sie beraten zuverlässig in allen anfallenden Personalangelegenheiten.
  • Koordination der Integration ausländischer Mitarbeitender: Integration hat eine berufliche und eine soziale Komponente. Sie begleiten unsere ausländischen Fachkräfte von der Gewinnung bis zur Integration in der LVR-Klinik Bonn in der jeweiligen Fachabteilung. Dazu gehören ein gutes Onboarding, eine vorbereitete und sensibilisierte Belegschaft und eine offene Kommunikation im Arbeitsalltag.

Das bringen Sie mit

  • Abgeschlossenes einschlägiges Studium oder abgeschlossene Ausbildung mit Weiterbildungsschwerpunkt im Personalwesen (zum Beispiel Personalfachkauffrau*mann) oder Angestelltenlehrgang II / Verwaltungsfachwirt*in oder Fachhochschulabschluss mit dem Schwerpunkt Personal oder Wirtschaftsrecht (FH-Diplom / Bachelor) oder eine gleichwertige Qualifikation
  • Sehr gute Kenntnisse in den anzuwendenden rechtlichen Vorschriften, insbesondere im Tarifrecht des öffentlichen Dienstes (TVöD) und im Personalvertretungsgesetz für das Land Nordrhein-Westfalen (LPVG NRW)

Worauf es uns noch ankommt

  • Kundenorientierung und das Verständnis Ihrer Arbeit als Dienstleistung für die Klinikbeschäftigten
  • Erfahrung in der Koordination und Integration von ausländischen Mitarbeitenden
  • Gute MS-Office- und SAP-Kenntnisse (möglichst SAP R/3 HR)
  • Gute Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit sowie Teamgeist
  • Hohes Engagement sowie Entscheidungs- und Verantwortungsbereitschaft
  • Erfahrung in der Anwendung des SPX-Dienstplanprogramms
  • Bereitschaft zur Fort- und Weiterbildung

Vor der Unterzeichnung eines Arbeitsvertrages ist gemäß dem Masernschutzgesetz ein Nachweis über einen ausreichenden Schutz gegen Masern vorzulegen (soweit Sie nicht vor 1971 geboren sind oder nachweislich nicht der gesetzlichen Impfpflicht unterliegen). Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie sich mit dem Verfahren ausdrücklich einverstanden.

Das bieten wir Ihnen

  • Kantine
  • Zentrale Lage
  • Betriebliche Altersversorgung im Tarifbereich
  • Freien Eintritt in die LVR-Museen
  • Rabattaktionen für Mitarbeitende
  • Kooperatives Arbeitsumfeld
  • Vielfältige Entwicklungs- und Fortbildungsmöglichkeiten

Wer wir sind

Die LVR-Klinik Bonn ist eine nach modernsten Erkenntnissen geführte innovative Fachklinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Neurologie mit 839 Betten und Plätzen sowie rund 1.700 Beschäftigten in insgesamt acht Abteilungen. Der Fachbereich Psychiatrie und Psychotherapie umfasst drei allgemeinpsychiatrische Abteilungen sowie jeweils eine Abteilung für Abhängigkeitserkrankungen und Gerontopsychiatrie. Die Kinder- und Jugendpsychiatrie ist durch eine eigene Klinik mit mehreren Standorten vertreten. Im Fachbereich Neurologie steht neben den Behandlungsmöglichkeiten für Erwachsene das Kinderneurologische Zentrum zur Verfügung.

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 22.000 Beschäftigten für die 9,8 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 20 Museen und Kultureinrichtungen, vier Jugendhilfeeinrichtungen, dem Landesjugendamt sowie dem Verbund Heilpädagogischer Hilfen erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden. Der LVR ist Deutschlands größter Leistungsträger für Menschen mit Behinderungen und engagiert sich für Inklusion in allen Lebensbereichen. „Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke.

Die 13 kreisfreien Städte und die zwölf Kreise im Rheinland sowie die StädteRegion Aachen sind die Mitgliedskörperschaften des LVR. In der Landschaftsversammlung Rheinland gestalten gewählte Mitglieder aus den rheinischen Kommunen die Arbeit des Verbandes.

Der LVR steht für Vielfalt. Unser Ziel ist es, dies auch in unserer Beschäftigtenstruktur abzubilden.

Allgemeine Informationen über die LVR-Klinik Bonn finden Sie im Internet unter www.klinik-bonn.lvr.de und über den LVR unter www.lvr.de.

Wir haben Ihr Interesse geweckt?

Dann bewerben Sie sich gerne online über unser Bewerbermanagementsystem bis zum 21.07.2024. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Bei Rückfragen stehen Ihnen Frau Ulrike Kolmer, Leitung Personalabteilung, Tel. 0228 5512-603, sowie Herr Udo Glimm, Stv. Leitung Personalabteilung, Tel. 0228 5512-736, gerne zur Verfügung.

Kennziffer: STA-5624

Qualität ist unser Maßstab

Bei der respektvollen Begleitung, Betreuung und Behandlung von Menschen ist die Qualität unserer Leistungen unser Maßstab für unser Handeln. Für unsere Kund*innen wollen wir immer besser werden.

Chancengleichheit beim LVR

Der LVR setzt sich für eine Organisationskultur ein, die von gegenseitigem Respekt geprägt ist. Jede*r Einzelne soll Wertschätzung erfahren, und zwar unabhängig von Geschlecht und geschlechtlicher Identität, sexueller Orientierung und Identität, Alter, Behinderung, ethnischer Herkunft und Nationalität, Religion und Weltanschauung oder anderen Merkmalen, die gesellschaftliche Vielfalt ausmachen.

Als öffentlicher Arbeitgeber fördert der LVR die tatsächliche Erreichung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin. Der LVR folgt diesem Auftrag schon seit über 30 Jahren mit Maßnahmen für eine ausgewogene Beschäftigungsstruktur, mit Frauenförderung z.B. für Führungspositionen, mit dem Bemühen, als familienfreundlicher Arbeitgeber die Vereinbarkeit von Erwerbs- und Sorgearbeit zu unterstützen, oder auch in seinen fachlichen Aufgaben für mehr Gendersensibilität.

Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Mehr zum Job

Beschäftigungsart Festanstellung, Befristete Anstellung
Arbeitsort
53111 Bonn