Stellenbeschreibung

INNOVATIV, FAMILIENFREUNDLICH, NAH AM PATIENTEN:

Das Universitätsklinikum Gießen und Marburg (UKGM) stellt mit rund 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an den beiden Standorten in Gießen und Marburg die Versorgung unserer jährlich 500.000 Patientinnen und Patienten auf höchstem medizinischen und pflegerischen Niveau sicher.

Am Standort Marburg suchen wir ab sofort

für die Stabstelle Strahlenschutzkoordination einen

Medizinphysikexperten (m/w/d)

für eine unbefristete Einstellung in Voll- oder Teilzeitbeschäftigung.

Die Stabstelle Strahlenschutzkoordination der ärztlichen Geschäftsführung ist als Servicebereich für alle Kliniken Ansprechpartner in allen Fragen des Strahlenschutzes. Die Stammdatenpflege der zentralen klinikübergreifend eingesetzten IT-Systeme im Bereich des Strahlenschutzes sowie die medizinphysikalische Betreuung diverser diagnostischer Systeme in verschiedenen Kliniken erfolgt über diese. Das UKGM Marburg bietet die gesamte Bandbreite radiologischer bildgebender Verfahren, in Kooperation mit den Kliniken ist auch der Fachkundeerwerb im Rahmen der Tätigkeit möglich. Aktuell und in den nächsten Jahren erfolgen die Einführungen und Wechsel diverser IT-Systeme und röntgendiagnostischen Anlagen aller Arten, was ein abwechslungsreiches Tätigkeitsfeld garantiert.

Vorausgesetzt wird ein Hochschulstudium (Master oder vergleichbar) im Fach Medizinische Physik (oder eines anderen qualifizierenden Faches) und die (begonnene) Qualifikation zum Medizinphysikexperten für die Röntgendiagnostik.

Das Tätigkeitsfeld umfasst grundsätzlich das gesamte Aufgabengebiet eines Medizinphysikexperten in der radiologischen Diagnostik und Interventionen gemäß § 132 StrlSchV. Besondere ergänzende Schwerpunkte bilden die Überwachung der Einhaltung der diagnostischen Referenzwerte (DRW), die Weiterentwicklung des DosisManagementSystems (DMS), die Definition interner Referenz-Werte und die Untersuchung von Vorkommnissen sowie die Mitarbeit im Bereich des Meldewesens an Behörden und die Unterstützung der Beschaffungs- und Planungsabteilungen bzgl. der Spezifikation des baulichen und geräteseitigen Strahlenschutzes.

Sie arbeiten abteilungsübergreifend und interdisziplinär im Team. Überdurchschnittliches Engagement und Interesse an aktuellen Entwicklungen auf dem Gebiet der Medizinischen Physik und Medizintechnik setzen wir bei den Bewerber*innen voraus.

Das UKGM ist als familienfreundlicher Arbeitgeber zertifiziert. Am Klinikum besteht eine Kindertagesstätte. Die Vergütung erfolgt leistungsbezogen nach den Tarifverträgen für das UKGM und umfasst eine ergebnisorientierte Erfolgsbeteiligung. Zudem erhalten Sie ein RMV-Jobticket Premium für die Nutzung des regionalen ÖPNV in Hessen sowie die Möglichkeit zur Anschaffung eines Jobbikes über die Entgeltumwandlung gemäß Tarifvertrag UKGM.
Bei Aufnahme einer Tätigkeit am UKGM, Standort Marburg, unabhängig vom Einsatzort, ist der Nachweis eines ausreichenden Immunschutzes gemäß §§ 20, 23, 23a IfSG erforderlich.

Gerne steht Ihnen
Herr Dr. Kulb
unter der Telefonnummer
06421/58-66849
für weitere Auskünfte
zur Verfügung.

Ihre vollständigen
Bewerbungsunterlagen
senden Sie bitte bis zum
ganzjährig
an:

Universitätsklinikum Gießen und Marburg GmbH
Stabstelle Strahlenschutzkoordination der ärztlichen Geschäftsführung
Herrn Dr. Kulb
Baldingerstraße
35043 Marburg
oder per E-Mail an:
joern.kulb@uk-gm.de

Bitte beachten Sie:
Grundsätzlich ist eine Bewerbung auch über die angegebene E-Mail-Adresse möglich. Eine Verschlüsselung findet dabei zurzeit jedoch nicht statt. Wenn Sie diese unverschlüsselte Möglichkeit nicht nutzen möchten, wird von uns für Ihre Bewerbung der Postweg empfohlen. Die gleiche Empfehlung gilt regelhaft, sofern mit der Bewerbung sensible Daten übermittelt werden sollen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Mehr Informationen über das UKGM finden Sie unter: www.ukgm.de

Mehr zum Job

Beschäftigungsart Festanstellung, Befristete Anstellung
Arbeitsort
35043 Marburg